Montag, 24. Oktober 2011

[Review] congstar Prepaid Surf Stick

Hallo meine Lieben <3,

vor einiger Zeit wurde ich per Mail gefragt, ob ich nicht Interesse hätte, einen Prepaid Service von congstar zu testen.
Auswählen durfte ich zwischen einer Prepaid Karte & einem Prepaid Internet Stick, da ich einen guten Handyvertrag habe & schon länger auf der Suche nach einem Internet Surf Stick war, habe ich diesen gewählt.

Angekommen ist der Stick vor gut 3 Monaten bei mir. Mein Problem sollte sich aber bald bemerkbar machen & zwar läuft der SurfStick nicht mit Linux zusammen & ich besitze nur Linux auf dem Laptop, für mich ein  minus Punkt. Nun gut ich habe ihn nun endlich am Laptop meiner Schwester testen können & gebe mal meine Meinung zu ihm ab.

So sieht das gute Stück in der Verpackung aus:

An sich machen die Feature einen guten Eindruck:

- Günstige Internet-Tagesflat für 2,49€ am Tag.
- Keine Vertragsbingung, keine Grundgebühr
- Beste Netzabdeckung durch D-Netz Qualität


Das Zubehör war übersichtlich & ausreichend:

- der Surfstick in Form eines USB Sticks ( den man auch wirklich als USB Stick nutzen kann, wenn man eine micro SD Karte einsteckt)

- ein USB Kabel, um eventuell den Empfang zu verbessern

- eine Prepaid Karte von congstar mit zugeordneter Telefonnummer (kann man auch ins Handy stecken & somit dann die Sms Flat, die man zu buchen kann, nutzen kann)

- erste Schritte Guide


Die ersten Schritte waren einfach gemacht, man musste die Prepaid Karte in den davorgesehenen Slot stecken, um los surfen zu können. Danach wurde der Surf Stick schon in den Laptop oder den Pc gesteckt!


Nachdem der Surf Stick im Laptop steckte, öffnete sich gleich der Installationsmanager, nachdem alles abgeschlossen war (was wirklich nicht lange dauerte), öffnete sich der congstar Internet - Manager & man musste nur noch auf Verbinden klicken & schon konnte losgesurft werden.
Im congstar Internet -Manager kann man die Einstellungen verwalten, wie z.B ein Telefonbuch anlegen, Sms verschicken mit der Sms Flat, Verbindungsstatistik nachgucken oder aber auch das Guthaben verwalten.


Fazit:
Alles in allem würde ich den Surf Stick empfehlen. Man kann super Surfen & hat auch eine gute Verbindung dank der D-Netz Qualität. Aufladen kann man den Stick jederzeit, wenn man ihn braucht. Wenn man ihn nicht verwendet, wird auch nichts abgezogen! Für mich der minus Punkt, dass man mit einem Linux Laptop nicht weit kommt, mit Mac soll aber alles wunderbar klappen.
Ich werde ihn wohl meiner Schwester schenken!

Also wer auf der Suche nach einem Internet-Stick ist, sollte mal bei congstar gucken!

Ich bedanke mich noch einmal herzlich für den netten Email Kontakt & für das bereitstellen des Produktes zum Testen :).

Kommentare:

  1. Da ich beruflich damit zu tun habe: Mit Linux funktioniert es auch, allerdings muss der Stick die neueste Firmware drauf haben. Ich glaube sie ist bei Congstar auf der Homepage. Ansonsten kannst du auch mal googlen,da gibt es wohl mehrere Wege.

    LG, Sarah

    AntwortenLöschen
  2. :D nicht schlecht das du so was umsonst bekommst. :) da kann man wenigstens schauen ob es einem zusagt. ^^

    AntwortenLöschen
  3. Hab dir einen Award verliehen SÜße <3

    http://whitesweetys-world.blogspot.com/2011/10/mein-erster-award.html

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Chaosqueen ;),

    was ich nicht ganz verstehe sind die 2,49 für die Datenflat am Tag. Das ist doch ganz schön viel, verglichen mit einem normalen Internetanbieter und wenn ich jetzt bei diesem Anbieter gucke, seh ich dass es nur 19,80 im Monat kostet???!!! Oder hab ich jetzt einen Rechenfehler?

    AntwortenLöschen
  5. Hey Quasselbacke,

    Die Flat kostet 2,49€ & geht immer von 0-24Uhr. Du bezahlst dieses aber nicht jeden Tag, sondern nur wenn der Stick im Laptop oder Pc steckt & du dich verbindest. Das heißt, für mich ist der Stick optimal, da ich ihn nur auf Reisen oder co brauche, da wäre eine komplette Monatsflat schwachsinn, außer man will natürlich auschließlich über den Stick ins Internet gehen.
    Außerdem kommt es bei den verschiedenen Anbietern auch immer darauf an, ob das Netz denn auch gut abgedeckt ist, wenn sie so günstig sind.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf eure Kommentare :))