Dienstag, 4. Juni 2013

[Buchrezension] Heather Gudenkauf - Ein Atemzug entfernt

Guten Abend meine Lieben <3,

ich bin die letzte Zeit endlich mal wieder dazu gekommen mehr Serien zu gucken & viel zu lesen. Das heißt für Euch, es warten ein paar Rezensionen auf Euch! :)

Letzte Woche traf bei mir ein Buch ein, welches ich durch bloggdeinBuch bekommen habe & das möchte ich Euch nun gerne vorstellen:


Heather Gudenkauf - ein Atemzug entfernt
352Seiten | Taschenbuch | 8,99€
 (*hier könnt ihr es bestellen*)


Rückentext:

"An einem eiskalten Märztag betritt ein Unbekannter die Schule von Brocken Banch und nimmt die Kinder der dritten Klasse als Geiseln. Niemand weiß, wer er ist. Niemand weiß was er will.
Weder Officer Meg Barrett, die von der Einsatzzentrale an die Schule ihrer Tochter gerufen wird. Noch Evelyn Oliver, die Lehrerin, die gemeinsam mit den Kindern in der Gewalt des Geiselnehmers ausharrt. Oder die dreizehnjährige Augie, die bereit ist, alles zu tun, um ihren kleinen Bruder zu retten.
Mit jeder Minute, die vergeht, treten die verborgenen Ängste und Zerwürfnisse der Bewohner von Broken Banch immer mehr zutage, während sie verzweifelt einen Weg suchen, ihre Kinder aus den Fängen des Geiselnehmers zu befreien."

Cover:
Das Cover erinnerte mich im ersten Moment eher an ein Buch über Kinder die misshandelt werden. So wirkte das Mädchen auf mich. Wenn man aber genauer hinsieht, sieht man die Tafel im Hintergrund, die Schrift darauf & man kann einen Zusammenhang erstellen. Mir gefällt das Cover optisch sehr gut, eventuell auch weil es so strukturiert & übersichtlich gestaltet ist.

Zusammenfassung:
Broken Banch ist eine Kleinstadt, wenn nicht sogar nur ein kleiner Ort. Jeder kennt hier jeden & jeder redet über jeden. Wie überall haben auch hier die Bewohner jeder seine eigene Geschichte vor allem hat jeder mit seinen Problemen zu kämpfen.
Zum einen ist das Meg Barrett, die bei der örtlichen Polizei arbeitet, geschieden von ihrem Mann lebt sie mit ihrer Tochter allein. Sie lernte einen neuen Mann kennen, der sie aber nur ausnutzte.
Dann gibt es da noch Augie, die nach Broken Banch mit ihrem Bruder P.J. ziehen musste, weil ihre Mutter einen schweren Unfall hatte & erstmal nicht für ihre Kinder sorgen kann. Augie musste nun also dort hinziehen, wo ihre Mutter so schnell wie möglich weg wollte in ihrer Jugend.
Außerdem gibt es Will, der Großvater von Augie & P.J, zu dem die zwei erstmal ziehen mussten. Er lebt mit seiner Frau, die nun bei der Tochter am Krankenbett weilt, auf einer Farm, wo es jeden Tag viel & harte Arbeit gab.
Eine weitere wichtige Rolle spielt Mrs Evelyn Oliver, die Lehrerin der dritten Klasse. Sie verlor ihren Mann als sie mit dem ersten Kind schwanger war. Verliebte sich neu & war seitdem glücklich verheiratet & kurz vor dem Ruhestand.
Und natürlich war da noch dieser Mann, der Unbekannte, der an diesem einen März morgen in die Schule mit einer Waffe stürmte.
Was will er von den Kindern & warum nimmt er ausgerechnet die Kinder der dritten Klasse als Geiseln?

Meine Meinung:
Anfangs war ich etwas skeptisch, ich hatte Angst das das ein sehr langatmiges Buch wird. Eine Geiselnahme, die sich über 350 Seiten ewig lang hinzieht. Doch ich wurde eines besseren belehrt. Das Buch ist in verschiedene Personen Kapitel eingeteilt (Holly, Augie, Mrs Oliver, Will & Meg), so erfährt man immer wieder etwas aus einer anderen Perspektive. Die Einteilung der Kapitel finde ich gut gemacht, die Kaptiel sind nicht zu lang *ich bin ein Fan von kurzen Kapiteln*, also definitiv ein Pluspunkt!
Der Schreibstil war flüssig, ich finde es gibt nichts schlimmeres als Bücher, wo man 3, 4 mal einen Satz lesen muss um ihn zu verstehen.
Die Geschichte fand ich an sich gut gemacht, ich hatte die ganze Zeit den Falschen im Visier & dann kam die Überraschung. Sowas mag ich, dann interessieren mich Bücher auch.
Das bedeutet auch, dass der Spannungsbogen nicht abriss. Je mehr man sich eingelesen hatte, desto schneller ließ es sich lesen. Zum Schluss habe ich das Buch nur verschlungen, weil ich endlich wissen wollte wer der Unbekannte ist & ob irgendjemanden etwas passiert. Außerdem wollte ich wissen, was so die Geschichten der einzelnen Dorfbewohner sind, die kamen während des Buches auch immer mehr & mehr ans Licht.
Es passiert selten, dass ich ein Buch in 3Tagen schaffe.
Ich hoffe, dass das andere Buch von Heather Gudenkauf, welches ich noch im Regal habe, ebenfalls so gut sein wird. Meine Mutter war von Anfang begeistert von dem Buch & war daher sehr erfreut als dieses weitere Exemplar nun zum Rezensieren ins Haus kam. Sie wird es als nächstes lesen.
Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen! :)


Vielen Dank nochmal an den mira - taschenbuch Verlag fürs auswählen! :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Kommentare :))