Montag, 30. Juni 2014

[Buchrezension] Simone Elkeles - Herz verspielt



Simone Elkeles - Herz verspielt
Wild Cards #1
400 Seiten || Klappenbroschur || 12,99€

ISBN: 978-3-570-30904-9

 Cover Quelle: randomhouse.de




"Als ihr Freund sie betrügt, indem er als Quarterback beim Erzrivalen anheuert, sieht die Football- Spielerin Ashtyn rot. Wenn sie die Meisterschaft nicht gewinnt, kann sie sich ihr Sportstipendium abschminken und wird in diesem elenden Nest in Illinois verschimmeln! Eine Idee muss her, um diese Schmach für das Team auszubügeln. Schnell hat Ashtyn einen genialen Plan ... Einziger Nachteil: Sie müsste diesen Bad Boy Derek einweihen. Einen Typen, der Ärger magisch anzieht. Sie weiß, es ist ein Spiel mit dem Feuer. Aber hat sie eine andere Wahl?"


"Erwischt zu werden hatte nicht zu unserem Plan gehört."


Bisher habe ich noch kein Buch von Simone Elkeles gelesen oder auch besessen. Daher war es für mich Premiere, aber ich habe mich gleich über die weiteren Büchern von ihr schlau gemacht und durfte dabei feststellen, dass sich die Bücher alle sehr ähneln vom Cover her. es wird also ein Konzept eingehalten bei der Gestaltung ihrer Bücher. Was ich sehr gut finde, denn dann erkennt man ihre Bücher auch immer wieder und es macht sich gut im Regal.

Der Schreibstil von Simone Elkeles gefiel mir sehr gut. Es war frech und temporeich, dabei ging der Wohlfühl Faktor aber nicht verloren. Was für mich immer sehr wichtig ist, fühle ich mich in der Geschichte wohl, dann möchte ich auch einen Schreibstil mit dem ich mich wohlfühle.
Mehr gibt es zum Schreibstil auch fast nicht zu sagen, Simone Elkeles ist es gut gelungen mir Personen und Umgebung gut zu beschreiben und so befand ich mich schnell mittendrin.

Mit den Charakteren hatte ich da schon mehr meine Probleme, wo dann auch der Punktabzug herrührt.
Mit Derek hatte ich mich sehr schnell angefreundet und ihn in mein Herz geschlossen, aber mit Ashtyn hatte ich so richtig meine Probleme. Ihr Verhalten war zum Teil einfach super nervig und ich habe mich durch ihre Parts nur so durchgekämpft.
Das empfand ich als so anstrengend, dass die Punkte in meinem Kopf für dieses Buch nur so unter gerasselt sind und ich froh war als das Buch durch war.

Die Story an sich war gar nicht so schlecht. Irgendwie eine typische New Adult Geschichte, aber halt auch wieder etwas neues was ich so noch nicht gelesen habe.
Wer sich für Basketball allerdings nicht interessiert wird auch an der Geschichte wenig Freude haben vermute ich. Ich bin ja schon ziemlich Sport begeistert von daher habe ich mich mit der Story schnell vertraut gemacht und war sofort drin.
Gut fand ich das man beide Seiten lesen konnte, die von Ashtyn und die von Derek, das machte es irgendwie einfacher alles zu verstehen und Dereks Parts waren wirklich toll. 



Abschließend lässt sich sagen, dass man hier nicht wirklich etwas Neues zu lesen bekommt, aber mit einer netten Story gut unterhalten wird. Zumindest wenn man, nicht so wie ich, sich mit Ashtyn anfreunden kann und sie nicht als so nervig empfindet wie ich es getan habe. Eine Empfehlung spreche ich an alle die aus, die die Anderen Bücher von Simone Elkeles schon gelesen haben und ein Fan ihrer Bücher sind!

3 von 5 Schmetterlinge

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf eure Kommentare :))