Samstag, 5. Juli 2014

[Buchrezension] Julia Engelmann - Eines Tages, Baby



Julia Engelmann - Eines Tages, Baby
96 Seiten || Taschenbuch || 7,00 €
ISBN: 9783442482320
Paperback || eBook
Cover Quelle: randomhouse.de



"»Eines Tages, Baby, werden wir alt sein, oh Baby, werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.« Julia Engelmanns Slam »One Day« hat über Nacht eine Welle der Begeisterung ausgelöst und Millionen Fans im Netz gefunden. Ihre Message, Träume endlich in die Tat umzusetzen, trifft den Nerv der Zeit. Denn in jedem von uns steckt so viel mehr! Und diese mitreißende Energie zeichnet alle Texte in ihrem ersten Buch »Eines Tages, Baby« aus. Mal zart, mal kraftvoll und immer berührend, ruft Julia Engelmann dazu auf, mutig zu sein, das Glück zu suchen und das Leben zu leben, bevor es zu spät ist – »Los!, schreiben wir Geschichten, die wir später gern erzählen« – Mit Illustrationen von Julia Engelmann"



Ich denke mittlerweile wird vielen der Begriff "Poetry Slam" bekannt sein. Ich kannte es nicht, bis ich das Buch "Weil ich Layken liebe" gelesen habe. Nun habe ich mich sofort in "Poetry Slam" verliebt und hatte mir extra das Hörbuch zum Buch gekauft, aber Pustekuchen, total schrecklich - aber das ich eine andere Geschichte.
Danach erkundigte ich mich im Internet immer mehr über Poetry Slam und landete natürlich auch bei YouTube und schaute mir den Einen oder Anderen Slammer mal an. So bin ich auch zu Julia Engelmann gekommen, die ich wie ich feststellte ja sogar schon aus "Alles was zählt" kannte. Schon hier war sie mir sehr sympathisch und ich mochte sie gerne.
Das erste Werk, dass ich von Julia gehört hatte war, wie soll es anders sein, "Eines Tages, Baby" und ich war sofort verliebt. Ihre Slams sprechen mich total an, sie haben für mich irgendwie eine Bedeutung.
So war ich natürlich auf weitere Texte von ihr gespannt und es war klar, dass ich dieses Buch haben musste. Durchgelesen hat man das Buch natürlich ziemlich schnell, da es sich ja um Slams handelt und das Buch nur 96 Seiten hat, das finde ich aber absolute nicht schlimm.
Etwas mehr schade fand ich, dass viele Slam Texte von ihr schon vorgetragen wurden und man somit auch viele schon bei YouTube gesehen bzw. gehört hat. Viel Neues war für mich also leider nicht in dem Buch, was aber auch gar nicht schlimm ist. Denn durch das Buch habe ich die Texte endlich mal alle verstanden und ich kann sie mir nun immer und immer wieder durchlesen.

Natürlich darf man bei diesem Buch die Gestaltung nicht außen vor lassen. Denn die ist wirklich toll, ich stehe total auf diese kleinen Doodles/Illustrationen die in dem Buch enthalten sind und von Julia selber gezeichnet wurden. Die Gestaltung spricht mich total an!


Wer auf Poetry Slam Texte steht und auch ein Fan von Julia Engelmann ist wird um dieses Buch wohl nicht drumherum kommen. Ich bin froh, dass ich das Buch nun mein Eigen nennen darf und würde mich freuen, wenn es vielleicht bald wieder eins geben wird und man dann vielleicht nicht schon die meiste Texte kennt. Was sich aber wohl nicht vermeiden lässt, wenn man wie ich viel Poetry Slam auf YouTube guckt.
Trotzdem von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung!

5 von 5 Schmetterlinge

Kommentare:

  1. Hallöchen meine liebe Vanessa!
    Ich habe das Buch am Wochenende auch gelesen und ich muss sagen, dass ich leider nicht wirklich überzeugt bin davon. Ich fand "One-Day" wirklich toll und auch sehr gefühlvoll, aber alle anderen Texte waren für mich in genau dem gleichen Stil und in dem gleichen Singsang.. irgendwie hatte ich das Gefühl sie wollen im großen und ganzen sogar das gleiche aussagen. Ich weiß nicht. Für mich war das ganze ein großer Slam Text obwohl ich immer Pausen zwischen den einzelnen Texten gemacht habe.
    Leider nicht so mein Fall. Aber ich habe jetzt vom Hörverlag quasi den "Hörslam" dazu bekommen auch gelesen von Julia Engelmann und ich gebe dem Ganzen nochmal eine Chance.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lotta,

      ich denke einfach das liegt an dem Stil der Slammer. Irgendwie hat den jeder und auf der Slam Nacht wo ich war klang auch vieles gleich, der gleiche Rhythmus und wenn manche zwei Sachen vor trugen dann klang auch das gleich.
      Ich denke einfach, dass das da ganz klar daran liegt das jeder Slammer AO seinen eigenen Stil hat beim schreiben und bei den Themen die ihn berühren.
      So ist es mir zumindest aufgefallen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. die Schmetterlinge des Designs sind toll :P Ich findes es niedlich, wie du erzählt hast, wie du zum Buch gekommen bist - das macht dich menschlich. Leider war inhaltlich nicht viel drin - mir wäre wichtig gewesen, was sie erzählt und wie sie es erzählt.

    Julia Engelmann fand ich in AWZ sehr sympatisch, aber jetzt wird sie stärker gefördert als ander - und das zu Unrecht. Denn sie schreibt im typischen Stil mit typischen Themen. ich hoffe, dass sie sich weiterentwickelt, aber dieses Buch war nicht so krass. Dass viele texte drin sind, die man auch auf yt findet, empfinde ich eher als Bereicherung, weil die Werke gesprochen anders klingen, andere Schwerpunkte gesetzt werden.

    Hier ist übrigens meine Rezi zum Buch: http://evyswunderkiste.blogspot.de/2014/06/eines-tages-baby-von-julia-engelmann.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      danke für dein Kommentar.
      Du hast recht das habe ich hier komplett außen vor gelassen, was wohl daran lag das ich von ausging, dass jeder poetry slam kennt und weiß wie so etwas aufgebaut ist.
      Dem ist denke ich vielleicht doch nicht so wenn ich jetzt mehr drüber nachdenken.
      Für mich ist Julia eine gute Slammerin und durchaus gibtes sicher noch andere Slammer die nun nicht gepusht werden.
      Ich denke einfach das sich bei diesem Buch vielleicht auch das Hörbuch lohnt, welches es ja jetzt noch nicht gibt, denn da kommen die Texte anders ruber und man merkt eher das nicht jeder slam von ihr dem gleichem Rhythmus folgt.

      Es ist sicher auch Geschmackssache und dieses hier ist ja nur meine Meinung.
      Ich würde deine Rezension gerne verlinkten wenn es dir recht ist?!

      Liebe grüße

      Löschen
    2. Hallo, das mit dem Poetry Slam ist ne interessante Frage... in der Rezi hat es mir nicht gefehlt, ich glaube, ich habe in meiner auf Wiki verlinkt, sodass man nachgucken kann. Das 'inhaltlich' bezog sich aber tatsächlich auf die Texte - in einem redet sie von einem Goldfisch! Sowas wäre erwähnenswert gewesen. Die meisten Rezensionen schreiben zum Inhalt, dass es um Texte zum Erwachsenwerden geht und sie inhaltlich sehr ähnlich sind. Das finde ich so allgemein. Cool wäre vlt. zu wissen, welches dein Lieblingstext ist und warum. Aber wie gesagt: Das sind nur allgemeine Vorschläge.

      Die Verlinkung zu mir ist ok - ganz im Gegentei: Ich hoffe, es war nicht zu aufdringlich, den Llink den den Kommentar zu packen.

      Löschen
    3. Ja, ich denke das ist auch eine Lösung zu wikipedia zu verlonkwn.
      Ich wollte gerne ein Zitat einbauen und über meine Lieblingsstelle berichten, aber mein Buch ist gerade auf Reise. Sobald es wieder da ist wird das nachgeholt!
      Danke für den Tipp! :)

      Dann werde ich dich mal verlinkten! :)

      Löschen
  3. Hey :)
    Julia Engelmann ist wirklich eine klasse Slammerin. Ich finde die Idee, ihre Texte in ein Buch zu packen richtig gut. Wenn man die Wörter geschrieben sieht, kann ma viel besser darüber nachdenken und philosophieren und außerdem hat man sie dann alle gesammelt in einem Buch, ganz ohne Internet.
    Ich finde auch deine Buchrezessionen hervorragend, genau so wie es sein muss. Du bist eine tolle Bloggerin was man auch daran sieht mit wie viel Liebe dein Blog designt ist. Mach weiter so!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf eure Kommentare :))