Mittwoch, 24. September 2014

[Buchrezension] Anna Fischer & Annika Bühnemann - Traummänner und andere Hirngespinste




Annika Bühnemann und Anna Fischer

- Traummänner und andere Hirngespinste
208 Seiten || eBook || 2,99€




"Die Mittdreißigerin Marietta begegnet nach einem Unfall endlich dem Mann fürs Leben. Als sich der vermeintliche Traummann mal wieder als absoluter Mistkerl entpuppt, will sie ihn vor die Tür setzen. Doch es stellt sich heraus, dass er nur eine Halluzination ist. Noch dazu eine äußerst nervige, die ohne fremde Hilfe nicht loszubekommen ist. Der Hypnocoach Paul macht ihr in unkonventionellen Therapiestunden klar, dass nur die wahre Liebe sie von ihrem Hirngespinst heilen kann.
Aber wie soll man sich auf jemanden einlassen, wenn man bislang nur enttäuscht worden ist und der Liebe abgeschworen hat?"



"Ich hatte Angst, die falsche Entscheidung zu treffen."


Sehr gelungen finde ich bei diesem Buch die Gestaltung des Covers. Sie hebt sich aus der eBook Welt irgendwie hervor, weil die Farben und die Gestaltung einfach auffallen.
Eigentlich stehe ich nämlich nicht auf Cover, die so gezeichnet sind, aber hier wirkt das Ganze stimmig und ansprechend.

Den Schreibstil empfand ich als leicht und locker zu lesen. Leider hatte ich manchmal das Bedürfnis Stellen nur so zu überfliegen und nicht so genau zu lesen, was ich ein bisschen schade fand. Getan habe ich es zwar nicht, aber das Bedürfnis war da.
Die Kapitel hatten aber eine angenehme Länge, was wieder sehr angenehm war, denn ich lese Bücher mit kurzen Kapiteln einfach lieber, als mit langen Kapiteln die sich so ziehen.

Mit den Charakteren bin ich nur teilweise warm geworden.
Die Protagonistin fand ich sympathisch und ich bin gerne mit ihr durch die Geschichte gegangen.
Das ihre beste Freundin um einige Jahre ist als sie fand ich am Anfang doch sehr merkwürdig aber man gewohnt sich dran. Gelesen hatte ich sowas bisher nämlich noch nicht, daher fand ich es gut mal eine so neue Konstellation zu lesen, wo nicht alles so "normal" ist.
Auch bei den anderen Charakteren ist mir niemand negativ aufgefallen.
Rundum für jeden etwas dabei.

Aber nun mal zur Geschichte..
Ich war sehr gespannt was mich hier erwartet, ein Mann, der der Traummann sein soll und dann doch nur eine Halluzination ist? Puuuh.. wenn das nicht verrückt klingt.
Aber ganz so verrückt wie ich es vermutet hatte war es dann doch nicht. Es war eher eine lockere Unterhaltung für Zwischendurch und als genau das würde ich die Geschichte auch beschreiben.
Interessant fand ich am Ende zu lesen, das dieses Buch eigentlich mal als Drehbuch gedacht war, dies aber nicht umsetzbar war da es ein ähnliches Drehbuch gerade ins Kino geschafft hatte. So wurde aus dem Drehbuch dieses Buch. Na was ein Glück, sonst hätte ich dieses Buch ja nicht lesen können.
Ich kannte so eine Geschichte bisher nicht, daher konnte ich mich vom Ende überraschen lassen und auch vom Verlauf, wobei natürlich jeder immer auf ein Happy End für die Protagonisten hofft. Ob man das hier bekommt? Das solltet ihr selbst herausfinden.



Für mich ein Buch, das man gut mal zwischendurch lesen kann. Ich brauchte nach einem sehr dicken anstrengendem Buch einfach genau so etwas und dafür war dieses Buch genau richtig.
Wer also eine nette Unterhaltung sucht, sollte sich dieses Buch mal genauer ansehen. Punkt Abzug gibt es dafür, dass ich zwischendrin das Bedürfnis hatte Stellen zu überspringen, aber das ist ja nur meine Meinung.  

4 von 5 Schmetterlinge

1 Kommentar:

  1. Mist, die Rezi schlummert noch bei mir :P Ich hatte auch Schlimmes vermutet, grade wg. der Story. Am Ende war es aber ganz unterhatlsam :P

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf eure Kommentare :))